Oberried bei Freiburg i. Br. / BW – der „Berggeheimnis-Wald“

Südlich von Freiburg forsten wir in einem Privatwald oberhalb des Weilersbacher Tals auf. Es handelt sich um eine Schadfläche am Wanderweg Weilersbach – Hinterwaldkopf mit ca. 1 ha.

Im Ursprung ein reiner Fichtenbestand, der nach den Trockensommern, dem Borkenkäfer und den Stürmen im letzten Jahr massiv geschädigt ist. Wir werden auf die entstandenen Brachflächen neuen Mischwald anpflanzen. Die Fläche wird exklusiv von „Berggeheimnis“ in Kirchzarten gefördert und in gemeinsamen Aufforstungsprojekten bepflanzt –

Infos unter berggeheimnis.com.

Unser erster Aufforstungstag!hier zum Reinschauen

Am 20. November 2021 starteten wir mit ca. 30 Personen, darunter 14 Kinder und Teenager unseren ersten Aufforstungstag. Bei Nebel und später strahlendem Sonnenschein konnten wir in ca. 4 Stunden über 1.000 Bäume pflanzen. Nach einer kurzen fachlichen Einführung durch Förster Tobias Koschka leiteten er und Waldbesitzer Gregor Fressle unsere Gruppe bei den Pflanzungen an. Alle Beteiligten hatten viel Spaß bei der Arbeit in der Natur und der Traktorfahrt zur Aufforstungsfläche. Durch den hochmotivierten Einsatz aller konnten wir schon 2/3 der Laubbäume pflanzen und damit viel mehr als gedacht erreichen. Das letzte Drittel der Laubbäume wird am Wochenende 27.11.2021 und die Douglasien im Frühjahr gesetzt.

Die Badische Zeitung berichtete am 25.11.2021.

Am 11. Oktober 2021 gab es eine Lagebesprechnung über die Details der bald beginnenden Aufforstung. Neben dem Waldbesitzer war der zuständige Förster, Herr Tobias Koschka, vor Ort und hat uns mit viel Fachwissen unterstützt. Die Baumarten sind inzwischen ausgesucht und wir werden einen zukunftsfähigen Mischwald aufforsten, mit einem Anteil von 66 % Laubbäumen und 33 % Nadelbäumen.